Entdecken Sie Bootsferien in Irland und genießen Sie Ihren Urlaub auf dem Hausboot!

Hausboot mieten in Irland

Der majestätische Shannon ist der längste Fluss in Irland mit unzähliges Schlösser und Klöstern, die mit dem Hausboot erkundet werden können. Mieten Sie ein Hausboot in Irland und tauchen Sie ein in die Vergangenheit. Auch für Kinder ist Hausbooturlaub in Irland ein besonderes Erlebnis!
Reiseberichte unserer Kunden

Bootsferien in Irland – ein Bootsurlaub der besonderen Art

Entdecken Sie mit Ihrem Hausboot Irland: das Land der Mythen und Mysterien, grüner Landschaft und kristallklaren Seen. Mieten Sie ein Hausboot in Irland und erkunden Sie die Flüsse Shannon und Erne, die zusammen das längste Binnengewässer Europas bilden. Viele Schlösser und Klöster erheben sich an den Ufern des Shannon und tragen dazu bei, dass das Ihre Hausbootferien in Irland einzigartig werden. An vielen Ufern und Seen locken historische Sehenswürdigkeiten mit Naturparks und Schutzgebieten, die alle mit dem Hausboot in Irland entdeckt werden können.

Welche Regionen können mit dem Hausboot in Irland erkundet werden?

Der Shannon – mit dem Boot auf den längsten Fluss Irlands

Das bekannteste Hausbootgebiet in Irland ist der Shannon. Mit seinen 220 Kilometer befahrbaren Wasserwegen gilt der Shannon als längster Fluss Irlands. Die malerische Landschaft umrandet den Fluss,  die ruhige und unberührte Natur werden jeden Hausbooturlauber begeistern! Es ist ein überaus vielfältiges Revier, die großen Seen und Inseln, die Moorgebiete der Midlands und Schilfsbeiete der Carnadoe Waters sind nur einige Beispiele dafür, wie abwechslungsreich dieses Hausbootgebiet in Irland ist. Auf der gesamten Länge des Shannon gibt es nur sechs Schelusen, die die vielen kleinen und größeren Seen miteinander verbindet. Wenn Sie den gesamten Shannon befahren möchten, benötigen Sie ca. 14 Tage Zeit.

Der Shannon-Erne-Waterway – viele Schleusen, schöne Landschaft

Die Verbindung zwischen Shannon und Erne ist der Shannon-Erne-Waterway. Dieser Kanalabschnitt wurde nach einer langen R Estaurierung im Jahre 1994 wiedereröffnet. Auf seinen 63 Kilometern Länge weist er viele schöne Kanalabschnitte auf, die von kleinen Seen und Flüssen unterbrochen werden. Auf dieser Strecke muss der Hausbooturlauber insgesamt 16 Schleusen passieren und durch 34 Brücken hindurchfahren. Eine abwechslungsreiche Fahrt. Die größte Ortschaft am Shannon-Erne-Kanal ist Ballinamore. Nehmen Sie sich Zeit und entdecken Sie während Ihrer Bootsfahrt in Irland die gemütlichen Pubs!

Lough Erne – ein Geheimtipp für Hausbootfahrer in Irland

Der Fluss Erne mit seinen 154 Inseln gilt zusammen mit dem Link als einer der schönsten Wasserwege Irlands. Auf einer Strecke von 84 km schiffbar zwischen Belturbet und Bellek, erstreckt sich der River Erne. Der Fluss bildet die zwei schönen Seen, den Upper Lough Erne und den größeren Lough Erne, eine sanfte Flusslandschaft ohne viel Strömung. Hier am Erne gibt es weniger Schiffsverkehr, daher gilt dieses Gebiet als Geheimtipp. Es gibt am Erne nur eine einzige Schleuse in der Nähe von Enniskillen. Die Schleuse ist fast immer offen, sie wird nur genutzt um bei Bedarf den Wasserstand zwischen Oberem und Unterem Lough Erne zu regulieren. Genießen Sie Ihre Bootsfahrt in Irland am Erne Fluss bei einem Guiness!

Mit dem Hausboot führerscheinfrei Irland entdecken

Haben Sie auch schon einmal davon geträumt, ein Hausboot ohne Bootsführerschein in Irland zu mieten? Bei einer Fahrt mit dem Hausboot durch Irland begeben Sie sich auf Spuren der Wikinger und erleben das Land der unzähligen Möglichkeiten. Wussten Sie, dass die Iren als eines der freundlichsten Völker der Welt gelten? Gerne beraten wir Sie bei der Wahl der passenden Route, auch Einwegfahrten am Shannon sind möglich. Hierfür eignet sich die Route zwischen Portumna und Carrick-on-Shannon am besten.

Der Hafen von Portumna liegt im südlichen Teil des Shannon. Erleben Sie ab Portumna eine Bootsfahrt in Irland, vorbei an historischen Burgen, keltischen Monumenten und Herrenhäusern. Fahren Sie nach Süden vorbei am Lough Derg bis nach Killaloe oder in Richtung Norden über Clonmacnois und Athlone. Oder unternehmen Sie eine Einwegfahrt nach Carrick-on-Shannon.

Ab Carrick-on-Shannon fahren Sie mit dem Hausboot in Irland in Richtung Süden und besichtigen Dromod, Rooskey, Killinure, Athlone und Lanesborough. Oder entscheiden Sie sich für den Norden und erkunden auf dem Shannon-Erne Waterway die Orte Ballinamore, Belturbet und Einniskillen bis Bellanaleck. Im Land der Mythen und Mysterien genießen Sie einen unvergesslichen Hausbooturlaub! Erleben Sie die sagenhaft grüne Landschaft und die klaren Seen Irlands. Entlang der Flüsse Shannon und Erne gibt es ländliche Dörfer, historische Burgen und schöne Park- und Klosteranlagen.

Ab dem Hafen Banagher lässt sich der untere Shannon hervorragend erkunden. Lassen Sie bei einer Fahrt mit dem Hausboot nach Lough Derg mit seinen keltischen Städtchen und Dörfern den Alltag hinter sich. Die Wasserwege sind sehr gut und es gibt reichlich Liegeplätze in den Häfen um das Land zu entdecken. Nördlich von Banagher flanieren Sie durch das lebhafte Athlone. Erkunden Sie außerdem die keltische Stätte Clonmacnoise und das Rennaissance-Schloss in Portumna.

Anbieter für Hausbootferien in Irland – welchen soll ich auswählen?

Alle Vermieter von denen wir Hausboote in Irland vermitteln sind empfehlenswert. Seit über 17 Jahren arbeiten wir mit den Anbietern Le Boat und Locaboat zusammen. Vor allem kleinere Häfen in Irland legen besonders großen Wert auf die Pflege ihrer Boote. Da wir alle Hausboot Vermieter in Irland persönlich kennen, können wir Sie sehr individuell beraten und das perfekte Hausboot für Ihre Crew finden. Erleben Sie einzigartige Ferien in Irland – nutzen Sie die zahlreichen Liegemöglichkeiten, um Burgen, Schlösser und Klöster entlang des Wasserweges zu besichtigen. Vor allem keltische Stätten und urige Dörfer mit gemütlichen Pubs erwarten Sie inmitten einer grünen Landschaft.

 

Welches Boot soll ich für meine Hausbootfahrt in Irland mieten – gibt es Unterschiede?

Ja, es gibt große Unterschiede zwischen den Bootstypen. Auch hier beraten wir Sie bei der Wahl des passenden Hausbootes in Irland! Sie teilen uns die Wunschkriterien mit z.B. Anzahl der Schlafkabinen, Preisbudget sowie weitere Anforderungen an das Wunschboot und wir erstellen auf dieser Basis ein unverbindliches Angebot für Ihren Bootsurlaub in Irland! Falls Sie nur zu zweit fahren, bietet sich ein kleineres Boot mit einer Schlafkabine an. Das Boot kann dann einfach manövriert werden und Sie finden auch schnell immer einen Liegeplatz. Bei einer Familie mit Kindern, wäre ein Hausboot mit 2 oder 3 Kabinen empfehlenswert. Doch auch größere Gruppen mit bis zu 10 Personen können in Irland ein Hausboot mieten. Ob zum Angeln oder Pubs besuchen, es gibt für jeden Urlauber eine passende Route. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage per E-Mail oder telefonisch! Lernen Sie uns kennen, wir sind auf Hausbootfahrten in Irland spezialisiert!

Darf ich mein Haustier auf dem Hausboot in Irland mitnehmen?

Auf allen Hausbooten in Irland sind Haustiere gegen Zahlung einer Gebühr erlaubt. Wenn Sie planen, Ihr Haustier mit in den Bootsurlaub mitzunehmen, sollten Sie in der Lage sein, das Tier auf das Hausboot zu heben bzw. vom Boot herunterzugeben. Bitte denken Sie daran, wenn Sie einen Urlaub mit Haustier auf dem Hausboot in Irland planen, dass alte oder ängstliche Tiere sich nicht immer an Bord wohl fühlen. Achten Sie bitte immer darauf, dass sich die Haustiere nicht auf den Sitzen oder Betten aufhalten und das Hausboot nicht beschädigen. Sprechen Sie uns bitte darauf an, wenn Sie Ihr Haustier mitbringen möchten, gerne beraten wir Sie auch dafür bei der Wahl des Hausbootes. Einige Boote sind für Haustiere besser geeignet, wenn sie z.B. einen einfacheren, flacheren Einstieg ermöglichen. Dafür empfehlen wir die Penichette-Boote. Mit der umlaufenden Reling fühlen sich Ihre Haustiere an Bord wohl und sicher.

Hausboot mieten in Irland am Wochenende möglich?

Selbstverständlich dürfen Sie auch nur ein Wochenende auf dem Hausboot in Irland verbringen. Meistens verbindet man Hausbooturlaub mit einer Rundfahrt z.B. mit dem Wohnmobil. Oder Sie entdecken Dublin mit einem Hotelaufenthalt und erleben dann nur paar Tage an Bord eines Hausbootes, damit können Sie die Ruhe am Wasser und das Städteleben verbinden – es gibt viel Abwechslung auf Ihrer Bootsfahrt auf der grünen, mystischen Insel! Wir freuen uns auf Ihre Anfrage – rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine E-Mail, wir senden Ihnen schnell ein Angebot zu!

Welches ist die beste Reisezeit für einen Bootsurlaub in Irland?

Es gibt in Irland kaum einen Tag ohne Sonnenschein, doch der Regen ist auch fast immer dabei. Man könnte fast sagen, dass man in Irland, die vier Jahreszeiten an einem einzigen Tag erleben kann. Der stets vorhandene Wind kann Wolken schnell davonblasen, daher sind die Regenphasen kurz. Das Klima wird durch den Golfstrom beeinflusst und ist über das ganze Jahr recht mild. Die beständigsten Monate sind April bis Juni sowie der September und Oktober. Bei einer Hausbootfahrt in Irland sollte man daher stets Regenkleidung und warme Sachen einpacken und trotzdem die Sonnencreme nicht vergessen. Sie werden Ihre Ferien in Irland auf dem Hausboot stets positiv in Erinnerung behalten – darüber sind wir uns ganz sicher!

Finden Sie jetzt Ihr perfektes Hausboot
Sie haben spezifische Fragen, wünschen sich eine ausführliche Beratung zu Ihrem Urlaub auf dem Hausboot oder möchten direkt ein Hausboot mieten?