Kontaktieren Sie uns

Gerne beraten wir Sie persönlich und individuell und unterstützen Sie bei der Suche nach dem Wunschboot.

Wir lieben Hausbooturlaub - auch Sie werden begeistert sein!

Gerne können Sie uns auch per
E-Mail kontaktieren.

Unverbindliche Anfrage

Erste Hausbootferien?

Auf dieser Seite finden Sie wichtige Fragen und Antworten zum Thema Hausbootferien - Voraussetzungen zum Bootfahren.

Allgemeines & Voraussetzungen für Hausbootferien

Wer kann Hausbootferien machen?
Jeder, der Freude an Urlaubserlebnissen am Wasser hat, kann ein Hausboot mieten. Sie planen Ihre Route und tägliche Fahrtzeiten, wie es Ihnen gefällt. Einzige Vorgabe ist, dass Sie das Boot am Abgabetag rechtzeitig zur angegebenen Uhrzeit zurück zum Hafen fahren.
Was kosten Hausbootferien?
Die Kosten für Hausbootferien sind von verschiedenen Faktoren, wie z.B. der Saisonzeit, des Bootstyps oder des Reisegebiets abhängig. In der Vor- oder Nebensaison (April bzw. Oktober) ist es günstiger ein Hausboot zu mieten als in der Hauptsaison (Juli/August). Auch bei der Wahl des Reiselands gibt es Unterschiede. Zum einen beeinflusst die Anreise die Urlaubskosten. Je näher der Abfahrtshafen, desto günstiger die Anreise. Muss man mit dem Flugzeug anreisen, wird der Urlaub teurer. Zum anderen gibt es auch Hausbootgebiete wie z.B. die Holland, die günstiger sind als andere Gebiete, da es hier kleine Familienunternehmen gibt, die Ihre Boote preisgünstig anbieten.
Was ist das Mindestalter zum Fahren eines Hausbootes?
Auf dem Boot sollten 2 Erwachsene im Alter von mindestens 18 Jahren (Irland 21 Jahre) anwesend sein. Nur wenige Veranstalter machen, bei entsprechenden Vorkenntnissen, eine Ausnahme, bei der 1 Erwachsener mit einem oder mehreren älteren Jugendlichen fahren darf. Um das Boot „Vision“ von Le Boat mieten zu können, müssen mindestens 3 Erwachsene über 18 Jahre (in Irland 21 Jahre) mit Bootserfahrung an Bord sein.
Kann ich als alleinreisender Erwachsener mit Kind/-ern ein Boot mieten?
Normalerweise müssen bei einer Hausbootreise mindestens 2 Erwachsene an Bord sein. Manche Veranstalter machen eine Ausnahme, wenn die Kinder z.B. schon etwas älter sind oder der Erwachsene bereits Erfahrung mit Hausbooten hat bzw. einen Bootsführerschein besitzt. Wenn Sie alleine mit Kind/ern Hausboot fahren möchten, teilen Sie uns Ihr Wunschgebiet mit. Wir fragen gerne bei den Veranstaltern an, welche Abfahrtshäfen und Boote wir Ihnen anbieten dürfen.
Benötige ich Erfahrung mit dem Umgang eines Hausbootes?
Um Hausbootferien zu unternehmen, benötigen Sie keinerlei Erfahrung oder Vorkenntnisse. Die Hausboote sind bis auf wenige Ausnahmen führerscheinfrei, einfach zu steuern und können von Ihnen selbst oder von einem der Mitfahrer gefahren werden. Bevor Sie mit Ihrem Hausboot Ihre Tour starten, erhalten Sie an der Basis eine ausführliche Einweisung. Während der Einweisung werden Ihnen alle relevanten Bedienelemente zur Steuerung des Hausbootes erläutert. Falls Sie wünschen, wird der Basismitarbeiter mit Ihnen auch eine Proberunde fahren. So können Sie sich während der Einweisung mit dem Boot vertraut machen und mit einem sicheren Gefühl zu Ihrer Hausboottour aufbrechen.
Benötige ich einen Bootsführerschein?
Die Reviere Frankreich, Holland, Belgien, Italien, Schottland, England, Polen und die Mecklenburgische Seenplatte (Charterschein erforderlich) in Deutschland sind führerscheinfrei.

Für die Reviere um Berlin (außer 3-Tages-Tour um Potsdam), die Peene (3 Tage führerscheinfrei) bis zum Bodden, Saar in Deutschland, Mosel in Deutschland, Rhein und Neckar benötigen Sie einen Bootsführerschein Binnen.

Zum Befahren des Bodensees ist der Bootsführerschein Binnen oder höherwertig oder das Bodenseeschifferpatent erforderlich. Wenn Sie kein Bodenseeschifferpatent besitzen, müssen Sie beim Landratsamt Friedrichshafen einen Urlaubsschein erwerben, dieser befähigt Sie zum Mieten des Bootes auf dem Bodensee. Der Urlaubsschein muss rechtzeitig (2 Wochen vor Abfahrt) bestellt werden, gerne teilen wir Ihnen die nötigen Informationen zu den Formalitäten hierfür mit, sobald Sie sich für die Buchung entscheiden.
Schweizer-Kunden erhalten den "Urlaubsschein" bei der Kantonpolizei in Kreuzlingen. Auch Schweizer-Kunden müssen im Besitz des gültigen Schweizer-Bootsführerschein sein.
Was ist ein Charterschein?
Für die meisten Hausboote, die wir anbieten, benötigen Sie keinen Bootsführerschein. Es genügt ein sogenannter Charterschein, der problemlos bei Schiffsübergabe abgelegt werden kann und ca. 75,-€ kostet. Bei einigen Veranstaltern ist der Charterschein bereits im Mietpreis enthalten. Der Charterschein gilt nur für gemietete Sportboote, die maximal für 10 Personen zugelassen und haftpflichtversichert sind. Die Bootslänge ist auf 15 Meter beschränkt, die Bootsgeschwindigkeit auf 12 km/h im stillen Wasser begrenzt. Der Charterschein ist kein Ersatz für den normalerweise notwendigen Bootsführerschein. Er ist eine zeitlich und räumlich begrenzte anerkannte Bescheinigung über die Befähigung, das Sportboot auf den unten angegebenen Binnenschifffahrtsstraßen zu führen.
Wer darf das Hausboot fahren?
Der jenige, der die Einweisung vor Ort erhalten und dafür unterschrieben hat, ist der Kapitän. Fahren dürfen alle Mitreisenden (Kinder unter Aufsicht Erwachsener). Der Kapitän hat die Verantwortung über das Boot und die Crew. Der Kapitän haftet bei eventuellen Schäden.
Werden die Hausboote immer nur für eine ganze Woche gemietet oder darf ich auch kürzer fahren?
Bei den meisten Veranstaltern werden in der Hauptsaison (von Mitte Juni bis Mitte September) die Boote nur wochenweise angeboten. Last-Minute (ca. 4 Wochen vor Ihrer geplanten Abfahrt), wenn die Hausboote noch kurzfristig verfügbar sind, können je nach Verfügbarkeit auch kürzere Mietzeiten reserviert werden.

Grundsätzlich werden die Boote immer von Montag bis Montag, Freitag bis Freitag oder Samstag bis Samstag gemietet. Ein Sonntagsstart ist nur bei wenigen Veranstaltern ausnahmsweise möglich.
Ein Wochenende wird meistens von Freitag 16 Uhr bis Sonntagabend oder Montag 9 Uhr angeboten. Sie können ein Hausboot auch für eine Mini-Woche buchen. Diese beginnt am Montag 16 Uhr und dauert bis Freitag 9 Uhr. Bei einigen Veranstaltern können auch verlängerte Wochenenden, z.B. von Donnerstag bis Sonntag reserviert werden. Falls Sie länger als eine Woche fahren möchten, gibt es manchmal auch die Möglichkeit eine 10 oder 11 Tagesbuchung vorzunehmen. Natürlich dürfen Sie auch 2 Wochen oder mehr fahren.

Schreiben Sie uns eine E-Mail mit Ihrem Wunschtermin oder nutzen Sie unser Anfrageformular, dann senden wir Ihnen gerne ein Angebot zu.

Weitere Hausboot-Themen

 

Diese Themen könnten Sie auch noch interessieren:

- führerscheinfreie Hausbootferien - welche Gebiete können auch ohne Bootsführerschein gemietet werden

- Hausbootvermietung - wer kann mir bei der Suche nach dem passenden Hausboot und Gebiet behilflich sein?

- Hausbootfahrt - Alle Fragen und Antworten zum Thema unterwegs mit dem Boot

- Hausbootferien mit Kinder - welche Boote sind für Kinder geeignet - worauf muss ich achten?

- Linssen Yachten mieten - exklusive Hausboote des Typs Linssen - welche Vorteile haben Linssen Boote

- Hausbootferien in Südfrankreich - wünschen Sie ein Gebiet mit "Sonnengarantie" - dann empfehlen wir das Gebiet Südfrankreich mit Canal du Midi, Camargue oder Aquitanien

- Bootsferien - Kurzvorstellung aller Reviere

Hausboot-Schnellsuche


Ihre Vorteile

  • Beratung von Hausbootprofis
  • unabhängige Angebote
  • Vergleich aller Anbieter
  • Bestpreisgarantie
  • mehr als 20 Jahre Erfahrung

Feedback unserer Kunden!

Inzwischen liegen unsere Ferien auf dem Wasser - sprich Hausbootfahrt auf dem Canal du Nivernais - fast zwei Monate zurück und doch schwelgen wir noch in besten Erinnerungen an unsere Reise. Alles war bestens organisiert. Bei Ihnen angefangen. In die zugesandten Unterlagen vom Skipperhandbuch über den Kanalführer bis zu Informationen über Land und Schiff konnte man sich hervorragend einlesen und ließen uns die Reise von unserer Seite bestens vorbereiten...

Frank Blohm

Weitere Kunden-Erfahrungen