Shannon River oder Caledonian-Canal?

Irland, Schottland, Belgien, England, Italien, Polen, Portugal

Re: Shannon River oder Caledonian-Canal?

Beitragvon Arney am Do Jun 11, 2009 3:42 pm

katejack hat geschrieben:Also wenn du mir Karten schicken könntest, das wär echt super!
Vielen Dank dafür im voraus. Ich hoffe ich kann mich mal revanchieren ;)



Wenn Du mir per PN Deine Adresse schickst, dann mach ich das wie versprochen. Wenn Du die Teilkarten haben möchtest genügt auch Deine email Adresse.
Gruss Arney
Arney
 
Beiträge: 44
Registriert: Di Aug 05, 2008 3:03 pm

Re: Shannon River oder Caledonian-Canal?

Beitragvon Curlew2 am Mo Jan 04, 2010 9:19 am

Lieber Bootsfreund,
da hatten Sie aber wirklich einen guten Ratgeber.
So eine Beratung ist natürlich durch nichts zu bezahlen. Ich hoffe Sie hatten einen herrlichen Urlaub und waren auch mit all den Unterlagen von Arney voll zufrieden. Arney ist wirklich ein toller Kamerad und Skipper.
Galey Cruisers hätte ich auch nicht genommen. Das Revier ist zwar wunderschön, hat aber einen großen Nachteil. Es gibt einfach zu wenig Anlegestellen. Die Schleusentreppe ist auch nicht unbedingt mein Ding.
Dies ist am Lough Erne einfach anders, da gibt es Jetties in Hülle und Fülle.
Nur der Ordnung halber. Wenn Sie bei Galey Cruisers am späten Abend ankommen, dann könne Sie natürlich am Boot übernachten. Auf der Bürotür hängt ein Zettel da steht drauf welches Boot es ist.
Falls Sie vorher die Order Grocery Form per Fax übermittelt haben, sind auch alle Lebensmittel bereits an Bord oder im Kühlschrank.
Diesen Service bietet allerdings auch ABC und auch MHM am Lough Erne. Falls Sie sich nochmals für Irland entscheiden sollten, dann empfehle ich nur den Lough Erne, denn über den B&B Kanal kommen Sie auch gut zum Shannon. In NI ist nur alles wesentlich billiger und am Shannon, RoI, alles sauteuer.
So long :D

PS.: Übrigens das Kapitäns Handbuch gibts auch bei HanseNautic
Ich kaufe alle meine maritimen Bücher und Karten bei HanseNautic.de
Besonders die Kapitäns Handbücher sind sehr brauchbar
Curlew2
 
Beiträge: 34
Registriert: Do Dez 31, 2009 4:26 pm

Re: Shannon River oder Caledonian-Canal?

Beitragvon Curlew2 am Sa Jan 30, 2010 9:30 am

Lieber Bootsfreund,
kann man da auch einmal einen kleinen Törnbericht lesen?
Wäre wirklich sehr interessant.
Allzeit gute Fahrt
:mrgreen:
Ich kaufe alle meine maritimen Bücher und Karten bei HanseNautic.de
Besonders die Kapitäns Handbücher sind sehr brauchbar
Curlew2
 
Beiträge: 34
Registriert: Do Dez 31, 2009 4:26 pm

Re: Shannon River oder Caledonian-Canal?

Beitragvon Curlew2 am Fr Mär 19, 2010 3:42 pm

Lieber Skipper,
kann man da auch einmal einen Törnbericht lesen? Oder warst Du gar nicht am Erne? :mrgreen:
Ich kaufe alle meine maritimen Bücher und Karten bei HanseNautic.de
Besonders die Kapitäns Handbücher sind sehr brauchbar
Curlew2
 
Beiträge: 34
Registriert: Do Dez 31, 2009 4:26 pm

Re: Shannon River oder Caledonian-Canal?

Beitragvon HappyBoy am Mi Aug 11, 2010 11:11 am

Hallo Arney!

Das ist ja super, was du da zusammengestellt hast. Wir waren schon mal am Erne und werden diesen Herbst vllt auch wieder hingehen. Da sind deine tipps echt klasse. Wenn uns noch Fragen einfallen, dürfen wir uns an dich wenden, oder?

thx 4u,

HappyBoy
HappyBoy
 
Beiträge: 4
Registriert: Mi Aug 11, 2010 11:03 am

Re: Shannon River oder Caledonian-Canal?

Beitragvon HappyBoy am Mi Aug 11, 2010 11:16 am

(sorry, mehrfachpost)
Zuletzt geändert von HappyBoy am Mi Aug 11, 2010 11:33 am, insgesamt 1-mal geändert.
HappyBoy
 
Beiträge: 4
Registriert: Mi Aug 11, 2010 11:03 am

Re: Shannon River oder Caledonian-Canal?

Beitragvon HappyBoy am Mi Aug 11, 2010 11:26 am

(sorry)
Zuletzt geändert von HappyBoy am Mi Aug 11, 2010 11:34 am, insgesamt 1-mal geändert.
HappyBoy
 
Beiträge: 4
Registriert: Mi Aug 11, 2010 11:03 am

Re: Shannon River oder Caledonian-Canal?

Beitragvon HappyBoy am Mi Aug 11, 2010 11:27 am

(......)
HappyBoy
 
Beiträge: 4
Registriert: Mi Aug 11, 2010 11:03 am

Re: Shannon River oder Caledonian-Canal?

Beitragvon Arney am Di Aug 31, 2010 9:18 am

HappyBoy hat geschrieben:Hallo Arney!

Das ist ja super, was du da zusammengestellt hast. Wir waren schon mal am Erne und werden diesen Herbst vllt auch wieder hingehen. Da sind deine tipps echt klasse. Wenn uns noch Fragen einfallen, dürfen wir uns an dich wenden, oder?

thx 4u,

HappyBoy

Schön, dass Dir mein Beitrag so gut gefallen hat ! Wenn Du im Herbst den Erne wieder besuchen willst, dann machst Du bestimmt keinen Fehler. Was ich Dir wärmstens empfehlen kann, ist eine Dinghi Erkundung ausgehend von der Quivvy Marina oder dem Anleger nahe Lanesboro Lodge.
Hier war früher einmal der Eingang zum Ulster Canal. Dieser Canal soll bis 2015 restauriert werden.
Hier ein kleiner Bericht darüber,den ich schon vor geraumer Zeit mal veröffentlicht hab, und nun in überarbeiteter Fassung Euch nicht vorenthalten möchte. Viel Spass beim lesen !

war einmal ………

1841 eröffnete der Ulster Canal, dessen Bau rund 230000 engl. Pounds verschlang.
Die Idee war Lough Neagh im Norden mit dem Lough Erne im Westen zu verbinden.
Eine navigierbare Wasserstrasse sollte die Häfen von Belfast, Newry und Coleraine mit denen des Westens verbinden, um über den Shannon eine Passage nach Limerick, Waterford oder Dublin zu ermöglichen. Natürlich war der Erfolg des Ulster Canals mit der rechtzeitigen Fertigstellung des B&B’s . Der Bau dieses Canals fiel jedoch genau in die Famine Zeit, und in Ermangelung von Arbeitskräften, wurde dieser erst 1860 fertiggestellt. Just in dieser ungünstigen Zeit eröffnete der Ulster Canal, dessen Wasserversorgung nie richtig funktionierte. Zu diesen Problemen kamen noch Fehlleistungen der am Bau beteiligten Ingenieuren bezüglich den Abmassen der Narrow Locks. Bald wurde der Ulster Canal wieder geschlossen um dringende Reparaturen durchzuführen, währenddessen der verwaiste B&B
Wieder eröffnete. Letztlich erwies sich der Shannon Erne Waterway als Totalausfall und kompletter Fehlschlag.Ganze 9 Boote gelang es den SEW zu passieren.
Die Verbesserungen am Ulster Canal sorgten zuerst für leichte Besserung der Nutzung,
jedoch waren es die Abmessungen der locks, welche dem Ulster Canal das endgültige ‚Aus“ brachten. 1929 verkehrte das letzte Handelsschiff und 1931 wurde das Land endgültig verkauft.
Nach der Wiedereröffnung und dem sensationellen Erfolg des B&B’s 1994, kamen wieder neue Ideen auf für das Reopening des Ulster Canals. Es wäre wünschenswert, wenn sich der Erfolg des B&B’s im Ausbau des Ulster Canals wiederspiegeln würde.

Wiedereröffnung

Dieser Ausbau und ein evt. Reopening des Ulster Canals hat momentan allerhöchste Priorität
Sämtlicher Wasserstrassen Irlands.Der Norden würde stark davon provitieren, sei es der wirtschaftliche Erfolg, oder nur des Ansehens wegen.Dieses runtergekommene Einöd hätte bestimmt das Potenzial zum Schmuckstückchen Irlands aufzusteigen. 39 Millionen GBP plus den Betrag einiger Sammlungen stehen hierfür zur Verfügung.Wer die befahrbare Umgebung
Des früheren Ulster Canals nahe den Quivvies kennt, wird wie ich die Wiedereröffnung kaum abwarten können.
Eigentlich gibt es bezüglich diesem Projekt seit neuestem 5 Optionen, die kürzlich von der IWAI vorgestellt wurden.
Route 1
Route 1 follows the original line as was. Departing the Finn river below
> what is now Derrykerrib Bridge.
Für mich eine der besseren Lösungen, allerdings werden eine Brücke bzw. Aquaduct für B533 und für die A3 gebraucht. Historische Routenführung ! Im Bereich Gortnacarrow Bridge und neuem Aquaduct bzw Brücke sollte ein schmaler Verbindungskanal zum Finn River gebaut werden, um die Ecke Finn River, Castle Saunderson, Lough Sarah und Castle Lough zumindest mit dem Beiboot erkunden zu können. Ansonsten würde sich dieses Gebiet nur über den Zugang Derrykerrib Bridge erschliessen. Die authentischste Lösung !

Route 2
Route 2 uses the Finn river up past Derrkkerrib Bridge, past Castle
> Saunderson Estate, past Wattlebridge and Gortnacarrow Bridge and then
> re-joins the main line
3 neue Brücken erforderlich ! Architektonisch muss die Wattle und Gortnacarrow Bridge unbedingt erhalten bleiben.! Teuer !!– Eher nicht ! Für mich mit die schlechteste Lösung ! Colin’s Favorit

Route 3
Route 3 uses the Finn River past Derrykerrib Bridge, the Castlesaunderson
> estte, into Lough Sarah, across a new section of Canal to Drumully Lough,
> through the lough and out via a new cut through Clogher (east of
> Gortnacarrow) to rejoin the old line at Gortnacarrow.
Neue Derrykerrib Bridge und Durchstich ins Drumully Lough, Canal bis Clogher um auf die alte Strecke zu gelangen. Gefällt mir immer besser ! Wenn dies ohne Tunnel machbar ist, mein Favorit , da die beiden wunderschönen Brücken erhalten bleiben.

Route 4
Route 4: would use the Finn river, pass Derrykerrib Bridge & the
> Castlesaunderson estate, Wattle Bridge and Gortnacarrow bridge into
> Drumully lough and use a new section of canal from the Lough to connect
> into the old main line.
Neue Brücken plus ein Stück neuer Canal – teuer !! Eher nicht , die schlechteste Lösung ! Was soll der Umweg über Drumully Lough ?

Route 5

> Route 5: is like Route 1 but ads an addition section from the old main
> line entrance along the Finn river to the Castle Saunderson estate.
Neue Brücke Derrykerrib und Ausbau des Finn Rivers bis ins Castle Saunderson evt noch bis Lough Sara und die Wattle Bridge im Osten. Klingt hervorragend, doch wer soll das bezahlen ?

Mir persönlich würde Option 3 und 5 am besten zusagen, natürlich die teuersten Versionen !
Strecken wie am Finn River oder durch Lough Sarah oder auch Drumully Lough sind äusserst reizvoll und sehenswert.Wenn man Finn, Cor oder River Blackwater miteinbezieht würde je nach Wasserstand diese Passage äusserst anspruchsvoll für Freizeitkapitäne. Vielleicht wäre hier eine umlaufende Fenderung wie bei manchen Shannonboote sinnvoll !!
Die Fertigstellung der Teilstrecke Lough Erne bis Clones wär jedenfalls schon Mal der Anfang. Die baldige Fertigstellung Derrywarragh Bridge nahe Maghery ist jedenfalls ein sehr gutes Zeichen. Die komplette 46 miles lange Strecke dürfte bis ca.2014/15 dauern.

Die Strecke

Maghery am Lough Neagh wird einen Hafen bekommen.Kleiner Jetty mit slipway bereits vorhanden. Denk doch, dass sich hier schnell der eine oder andere Vermieter niederlassen wird. Ideal als Ausgangsbasisfür einen Besuch von Coal Island ohne Boot,
Oder insgesamt ins grösste irische Lough (Neagh). Bis Blackwatertown http://riverbannloughneagh.org/Blackwat ... Bridge.jpg könnte man ohne weiteres auch auf dem River
Blackwaterhttp://riverbannloughneagh.or ... 05_WEB.jpg navigieren. In puncto Hochwasser und weeds müsste man sich halt was einfallen lasen. Eine Totalrasur wie am Richmond- Clondara Canal würde bestimmt nicht lange auf sich warten lassen. Da das Gebiet allerdings noch in Nordirland liegt, sind gute Chancen zum Erhalt jedoch durchaus gegeben.


Sehenswert ist Servite Priory und der Benburb Vally Park
http://www.servites-benburb.com/
http://www.inthedistrict.com/tourism-be ... park.shtml

Hier in der Gegend fand der Battle of Benburb 1646 statt.
http://en.wikipedia.org/wiki/Battle_of_Benburb

in der Nähe ist noch http://freepages.genealogy.rootsweb.com ... e-coi.html zu besuchen.

Nun verläuft der Ulster Canal wieder parallel zum R.Blackwater. Nach der 8. Schleusse

http://riverbannloughneagh.org/DCP_0035_WEB.jpg folgt sogleich die Battleford Bridge.

Sie hat ihren Namen von O’Neills Niederlage von Monroe 1648.
Nun kommt der River Oona dazu. Man unterquert die Collins Bridge, Foyerr Bridge und die Annagharap Bridge und kommt zu den Original noch vorhandenen Kanal Bauten der Donnelly Brothers, wo heute Geschäfte untergebracht sind. Nun passieren wir eine architektonische Meisterleistung, den Caledon Aquaduct http://riverbannloughneagh.org/DCP_0040_WEB.jpg über den River Tynan. http://riverbannloughneagh.org/DCP_0045_WEB.jpg
Wir kommen nach Caledon, ein schmucker Ort im County Tyrone mit netten Pubs ausgestattet.
Sehenswert sind Caledon House, Mullan Village http://www.mullanvillage.com/
Und Brantry Lough.
Hinter Caledon House teilt sich der River Blackwater. Ab hier begleitet der Cor River den Ulster Canal an seiner Seite. Beim Ort Tynan sind nicht weniger als 3 !! wunderschön erhaltene Celtic Cross zu bestaunen.
http://www.flickr.com/photos/fairviewdesign/2493622599/
http://www.citizendia.org/Tynan_Abbey
Schleusse 9 in Bondville kündigt an, dass Middletown nicht mehr weit ist.
http://riverbannloughneagh.org/Middleton%20Aquaduct.jpg

Sehenswürdigkeiten wie Castle Leslie http://www.castleleslie.com/ sollte man sich nicht entgehen lassen.
Nach der Annagola Bridge sieht man schon die Foyduff Lock (10). Blackwater und Cor River teilen sich wieder und man kommt am Ardgonnell Aquadukt vorbei.
Piper’s Bridge, Killyneill Bridge und Tyholland (Lock 11) werden von Freiwilligen der örtlichen IWAI Branche gesäubert und zur Restauration vorbereitet. Wir passieren einen weiteren kleineren Aquaduct. Nach Lock 12 folgt die Glebe Bridge, Crowley und Silverstream Bridge rahmen die Schleussen 13-15 ein. Wir befinden uns in Lisnanore.
Nach dem Liscarney House Estate gesellt sich wieder der River Blackwater an unsere Seite
Und Knockaconny Lock ist schon zu sehen. In der Umgebung sollte man sich unbedingt Castleshane
http://en.wikipedia.org/wiki/Castleshan ... y_Monaghan
Es folgen Graham Bridge und das mondäne Hillgrove Hotel http://www.hillgrovehotel.com/
Nach Ashlum Lock mit seinem restaurierten Schleussenwärterhäuschen muss ein Tunnel befahren werden, vorbei an den alten Canal Stores folgen die locks 18 und 19 sowie die Mullaghmatt Bridge, Cortolvin Bridge und dem Rossmore Park linker Hand http://two.archiseek.com/2009/1858-ross ... -monaghan/
http://en.wikipedia.org/wiki/Rossmore_Castle
http://www.askaboutireland.ie/reading-r ... /index.xml
http://www.libraryireland.com/Atlas/Mon ... Castle.php
Man überlegt sich, ob man in die Stadtstruktur Monaghans wirklich so stark eingreifen soll,, oder ob es nicht besser wär dem Tal des Conaway Rivers folgend erst wieder in Ballyleck ins alte Canalbett zurückzukehren. Letztendlich werden dies die Interessen der Geschäftsleute mitentscheiden. Nahe Whitebridge ist der höchste Punkt des Canals erreicht. Ein Feeder vom Quig Lough soll den Wasserhaushalt diesmal besser sichern als vor fast 170 Jahren.
Vorbei an den herrlichen Anwesen des Drumaconnor House und des Three Mile House
Kommt man durch die Cooldarragh , Drumsnat und Coolatty Bridge zu Lock 20 und 21.
Und weiter via Megherarny Bridge zur Templetate Lock. http://riverbannloughneagh.org/Fermanag ... 18_WEB.jpg
http://riverbannloughneagh.org/Fermanag ... 19_WEB.jpg
Weitere lohnende Ausflugsziele sind das Garage Theatre http://www.garagetheatre.com/?browserHasJs=1
Das Moanghan County Museum
http://www.irishtourist.com/details/mon ... seum.shtml
Clogher historical society
Bei letzteren 2 Etablissements möcht ich Euch bitten, bei einem Besuch vielleicht die Schwimmwesten doch abzulegen. Man sollte ja auch nicht gleich auf die Herkunft einiger komischer Zeitgenossen schliessen können. Dies nur am Rande.
http://www.clogherhistory.ie/?browserHasJs=1
Hollywood Park Monaghan
http://www.lookaroundireland.com/monagh ... stpark.php

Nur die Lemon Bridge trennt uns noch vor dem Gransha Aquaduct über den Finn River, einem weiteren imposanten Bauwerk. http://riverbannloughneagh.org/Fermanag ... 16_WEB.jpg

Über die Route von Clones zum Lough Erne wird in nächster Zeit entschieden. Gerne würde ich Eure Meinung dazu hören.

Hier noch ein paar pics von der Gegend.Bei Bedarf gerne mehr.
Dateianhänge
6.JPG
6.JPG (80.32 KiB) 3177-mal betrachtet
12.gif
12.gif (77.55 KiB) 3924-mal betrachtet
2.JPG
2.JPG (75.61 KiB) 3180-mal betrachtet
Arney
 
Beiträge: 44
Registriert: Di Aug 05, 2008 3:03 pm

Re: Shannon River im September 2011

Beitragvon sitka am Do Sep 23, 2010 7:39 am

Hallo Arney-bin neu im Forum,keine , Bootserfahrung(außer Kanu in Minnesota),bin interssiert an Tour in Irland.Frage: wie weit käme man in 14 Tagen von der ABC Marina nach Süden/und zurück-kann mir keine Voerstellung von der Länge einer Reiseroute machen."Besichtigungen"sollten eher keine Priorität haben..
Grüße Frank
sitka
 
Beiträge: 9
Registriert: Mi Sep 22, 2010 7:09 am

VorherigeNächste

Zurück zu Hausboote in anderen Ländern Europas

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste