Benson 1 Woche

Benson – Oxford – Henley – Benson

1 Woche, 186 km, 32 Stunden, 30 Schleusen

Fahren Sie flussaufwärts nach Oxford, wo Englands älteste Universität einige angesehene Absolventen hervorgebracht hat. Wie wäre es mit einem entspannten Barbecue im Beale Park oder einer Radtour durch die ruhigen Gassen von Pangbourne. Fahren Sie vorbei an viktorianischen roten Backsteingebäuden in Reading bis nach Henley-on-Thames, einem typisch englischen Ort, berühmt für seine Ruder- und Segelregatten.

Orte auf dieser Strecke:

Benson

- Dorchester Abbey Museum – Die preisgekrönte Cloister Gallery Ausstellung, als beste ihrer Art im Land bekannt, erzählt die Geschichte des Klosters und wählt spezielle Eigenschaften des Dorfes Dorchester-on-Thames aus. Die attraktiven Dorf-Gebäude werden regelmäßig als Set für Filme und TV Serien wie z.B. Midsummer Murders genutzt.
- Die bekannte Universitäts-Stadt Oxford ist nur 15 min Fahrt von Benson entfernt. Reisebusse fahren von Oxford nach Woodstock und Blenheim Palace.

Wallingford

- Die Ruinen des Wallingford’s Castle können in den Castle Gardens, in der Nähe der Brücke, besichtigt werden. Das Schloss wurde von “”William dem Eroberer”” erbaut und schließlich 1652 auf Befehl von Oliver Cromwells zerstört. Viele der sächsischen Stadtmauern von Wallingford sind noch gut erhalten und man kann diese bei einem interessanten Spaziergang erkunden.
- The Cholsey & Wallingford Railway ist eine gut erhaltene Linie der Great Western Railway Lokalbahn, die an bestimmten Tagen von der Wallingford Station abfährt. Das Wallingford’s Town Museum in der High Street ist zwischen März und November täglich (ausser Montags) geöffnet.

Moulsford

- Genau nördlich von Moulsford befindet sich die Moulsford Railway Bridge, die von Isambard Kingdom Brunel entworfen und zwischen 1838-1839 erbaut wurde. Der Backstein Drehmoment der die Moulsford Zugbrücke abwinkelt ist eines der von Menschenhand gemachten Wunder an der Themse.
- The Beetle & Wedge Hotel ist das Hotel, in dem HG Wells residierte, während er ‘The History of Mr Polly’ schrieb. In dem Buch wird das Hotel “”Potwell Inn”” genannt. Wie viele andere Dörfer in Oxfordshire war es auch eine der Kulissen für die beliebte Fernseh-Serie “”Midsommer Murders””

Goring

- Die normannische Kirche in Goring hat eine Glocke, die von 1290 stammt und somit eine der ältesten Glocken in ganz England ist.
- Ein Gemälde der Mühle und der Kirche von Goring gehört zu der Gruppe der unvollendeten Landschaftsszenen, die 1805 von Turner begonnen wurden. Das Original kann als Teil der Dauerausstellung im Tate Britain Museum in Millbank, London betrachtet werden.

Pangbourne On Thames

Pangbourne ist reich an Literaturverbänden. Man kann vor dem Swan Inn anlegen, wo Jerome K Jerome’s Three Men in a Boat angehalten hat. John Galsworthy nahm Pangbourne als Schauplatz für seine The Forsyte Saga, genauso wie Sir Arthur Conan Doyle für einen Sherlock Holmes Fall.

Reading

- The Reading Museum and Art Gallery bietet eine Dauerausstellung über die Geschichte von Reading, sowie die berühmt Keks Galerie, welche die Geschichte von Huntley & Palmers erzählt und in vergangener Zeit eines der Hauptgeschäfte der Stadt darstellte. Sie können hier auch die weltweit einzige Kopie des Bayeux Wandteppich in Originalgröße sehen. Die Viktorianer die ihn geschaffen haben, bedeckten die nackten männlichen Figuren! Besuchen sie die schöne St Laurence’s Church mit Friedhof in Town Hall Square und seine vielen Grabsteine aus dem 17. Jahrhundert. Henry I, der in Frankreich starb, wurde in das Kloster von Reading (Reading Abbey), welches er gegründet hatte, zurückgebracht und 1136 vor dem Hochaltar begraben. Das Museum of English Rural Life in der Redlands Road, Reading (in der Nähe der Universität und dem Royal Berkshire hospital) dokumentiert das sich wandelnde Gesicht des ländlichen Erbes. Der Eingang zum Kennet & Avon Kanal liegt östlich der Anlegestelle von Tesco. Das Riverside Museum an der Blake’s Schleuse (auf der K & A) erzählt die Geschichte der zwei Flüße in Reading: Die Themse und der Kennet.

Henley

- Das Henley-On-Thames Rowing Museum, in Mill Meadows, Henley-on-Thames hat eine Ausstellung welche die Verbindung der Stadt zum Rudersport feiert. Darüber hinaus gibt es eine Ausstellung zu Kenneth Grahames berühmtem Buch ‘The Wind in the Willows’. Es wurde fantastisch insziniert und man bekommt die Möglichkeit in der herrlichen Umgebung entlang des Flußes spazieren zu gehen, den wilden Wald zu entdecken, in Badger´s House zu gehen und durch alle 12 Kapitel dieser klassischen Abenteuergeschichte zu wandeln. Das historische Haus des Greys Court (National Trust), Rotherfield Greys, Henley-on-Thames (ca. 3 Meilen entfernt). Das Originalhaus stammt aus dem 14. Jahrhundert, obwohl nur noch ein Turm übrig geblieben ist. Was Sie heute sehen können, kommt aus Tudor´s Zeiten und ist seitdem perfekt erhalten. Schmökern Sie durch die Kunst und Antiquitätensammlung im Innern und genießen Sie die gepflegten Gärten im Außenbereich. – Die traditionelle Boot Ralley auf der Themse im Juli – Eine große Ausstellung von traditionell hergestellten Booten, jeden Alters, sowohl mit Motorantrieb als auch ohne. Insgesamt gibt es über 200 verschiedene Boote, von Slipper Stern Launches (trad. Vergnügungsboote der Themse) und Gentlemen’s Day Launches über altmodische Speedboote bis hin zu handbetriebenen und elektrischen Kanus. Viele der bekannten Dunkirk Little Ships nehmen auch jährlich teil. Es gibt auch viele Stände am Ufer, eine Jazzband und Kinderprogramm.

Bootsübersicht: alle Boote auf der Themse